Mehrstufige ATEX-Anlagen zur Filtration und Reinigung von Stäuben und VOCs

Einsatz in der chemischen Industrie

Anwendung 1: Herstellung von Klebstoffen und Haushaltsprodukten

Der Kunde ist ein in mehreren Ländern zertifiziertes Unternehmen und weltweit führend in der Herstellung von Klebstoffen, Schönheitsprodukten und Produkten für den Haushalt. Im Hinblick auf die Realisierung einer neuen Produktionsabteilung wendet sich der Kunde an Tecnosida® und bittet um die Planung von zwei auf die Bedürfnisse des neuen Bereichs zugeschnittenen Abbauanlagen.

Fotogalerie

Die Produktionslinien sehen den überwiegenden Einsatz von chemischen Zwischenprodukten und Rohstoffen vor, wie Epoxid- und Silikonharzen, die variable Mengen an Calciumcarbonat, Ruß und vernetzenden Harzen enthalten.
Aufgrund der Explosionsfähigkeit der Verbindungen, fällt die Anlage unter die ATEX-Norm.

Staubbehandlung und VOCs

Nach einer eingehenden technischen Prüfung vor Ort, entwickelt Tecnosida® eine maßgeschneiderte Lösung, die folgende Punkte garantiert:

  • Eine angemessene Erfassung zum Schutz des Personal in den Produktionsbereichen.
  • Eine Anlage mit einem Netz dichter Rohre, zur Förderung von Luft und Dämpfen. Die Ableitungen sind mit Klappen ausgestattet, die abhängig von der Produktion offene bzw. geschlossene Erfassungspunkte ausschließen;
  • Eine Reihe von mehrstufigen Staubabscheidern und Adsorbern für die Behandlung und Kontrolle von Emissionen, auf der Grundlage der von der Gesetzesverordnung 152/06 geforderten Parameter.

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

Phase 1 – Erfassung

Tecnosida® führt eine Projektstudie zum Ausgleich einer Linie, mit 20 Erfassungspunkten, durch, die die Schadstoffe direkt an der Quelle absaugen können.
Abhängig von den spezifischen Anforderungen der Maschine und vom Arbeitsplatz wurden Abzugsarme, Abzugshauben und Verbindungselemente für den Anschluss an Sauganschlüsse ausgewählt und eingesetzt.
Das System wurde in Verbindung mit den Geräten, gemäß der ATEX -Richtlinie 94/9/CE-99/92/CE DPR126/98, durch die Realisierung des potentialgleichen Anschlusses der metallischen Masse für die Erdung ausgelegt.

Abfangung mit Absaugarmen
Mherstufige Abbauanlage

Phase 2 – Abbau

Zwei Aufbereitungslinien wurden mit der Installation von mehrstufigen Abbauanlagen, abhängig von den verschiedenen Schadstoffen konzipiert und gebaut.

  1. Ein Zyklonsystem zur Vorabscheidung von staubigen Verbindungen mit hoher Granulometrie, komplett mit Sternventil zur Entladung. Der Zyklon ist zertifiziert nach ATEX II 3 D;
  2. Ein selbstreinigernder Schlauchfilter, Dustdown® zur Reinigung von Stäuben mit feinster Granulometrie. Der Filter, mit Sternventil und Bruchblechen, entspricht den ATEX-Vorschriften;
  3. Ein Aktivkohle-Reiniger, Chemsorb® für den Adsorptionsprozess von chemischen Exhalationen und Dämpfen (VOC) aus den Strömen. Auch diese Reinigungsvorrichtung ist mit Sicherheitsplatten ausgestattet und nach ATEX II 3 GD zertifiziert.

Phase 3: Inbetriebnahme und Abnahme

Die Lieferung der schlüsselfertigen Anlage umfasst die Schaltschränke, den Anschluss von Versorgungsleitungen und Invertern/Druckstabilisatoren für die Verwaltung der gleichzeitig geöffneten Erfassungspunkte.
Unsere spezialisierten Techniker führen die Endabnahme und die Eichung aller Verwaltungsparameter der Anlage durch.
Die Anlage wurde in Übereinstimmung mit den Referenz-BATs (D.MF.01, AC.RI.01 e D.MM.01) gebaut und hat es ermöglicht, die Schadstoffemissionen zu reduzieren und damit die Probleme des Kunden zu lösen.

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

Anwendung 2: Chemieproduktion

Der Kunde ist ein weltweit tätiges Chemie-Unternehmen,, das chemische Spezialprodukte und Zwischenprodukte entwickelt, produziert und vertreibt, die auf die Bedürfnisse der verschiedenen Produktionsbereiche abgestimmt sind. Die Produktionsprozesse sind auf die Herstellung zahlreicher Verbindungen ausgerichtet, darunter anionische und kationische Tenside, Polyurethane, Klebstoffe, Dichtstoffe und chemische Produkte für den Textilbereich.
Aufgrund der Eigenheiten der Produktionsprozesse, verfügt der Kunde über kontinuierliche Betriebssysteme (24h), die sich durch komplexe Anschlussstellen, Mischbereiche, Wannen- und Werkstückwascheinrichtungen sowie Komponentenbeladeeinheiten auszeichnen.

ATEX Symbol

Ein einem so unterschiedlichen und verzweigten Bereich besteht die Notwendigkeit, die Stäube, sowohl mit mineralischer als auch mit polmerer Matrix und Lösungsmitteldämpfe (VOC) die Spuren von Isocyanaten enthalten, zu entstauben und zu reinigen. Diese Mischung aus Stäuben und Lösungsmittel, kann je nach chemisch-physikalischen Eigenschaften brennbar oder sogar explosiv sein. Aus diesem Grund müssen Kläranlagen nach der europäischen ATEX-Richtlinie ausgelegt und gebaut werden.

Filtration und Abbau von Stäuben und VOCs mit Aktivkohle

Tecnosida®, schlägt dem Kunden nach einer sorgfältigen und angemessenen technischen Prüfung vor Ort, die Realisierung einer schlüsselfertigen Anlage vor, die folgende Punkte vorsieht:

  1. Erfassungsphase mit entsprechend bemessenen Absauggelenkarmen und Hauben, abhängig von der Geometrie der Produktionsmaschinen und der spezifischen Absauganforderungen. In dieser Anwendung sind alle Komponenten ATEX-zertifiziert, um in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden zu können.
  2. Die Förderphase wird durch die Verwirklichung und die Installation von speziell geformten Rohren durchgeführt. Durch sie wird die von den Maschinen angesaugte (und schadstoffhaltige) Luftströmung in das Abbausystem zur Behandlung geleitet;
  3. Zweistufige Behandlungs- und Abbauphase:
  • In der ersten Stufe werden die Stäube in der Luftströmung gefiltert. Dieses Verfahren wird mit einem Schlauchfilter, Dustdown® durchgeführt, der besonders für den Abbau von Fein- und Feinststäuben geeignet ist. Dieser ist ATEX zertifiziert und sieht Sicherheitskomponenten, wie Berstplatten vor. Nach der ersten Stufe, erhält man eine staubfreie Strömung, der dann in der folgenden Phase behandelt wird;
  • Die zweite Stufe sieht drei Aktivkohlefilter vor, Chemsorb®, die parallel angeordnet sind und den Abbau von Dämpfen und VOCs, aus der Nutzung von Lösungsmitteln, ermöglichen. Die Reiniger sind in vertikaler Ausführung und gemäß der ATEX-Richtlinie gefertigt.
System mit drei Aktivkohlefiltern und einem Schlauchfilter

Sie beruhen auf dem Prinzip der Adsorption: das Erfassen und Zurückhalten von Gasmolekülen und anderen Schadstoffen in bestehenden Hohlräumen der Aktivkohle.
Die Anlage wurde in Übereinstimmung mit den Referenz-BATs (D.MF.01 und AC.RI.01) gebaut, wodurch man die Schadstoffemissionen reduzieren und die Probleme des Kunden lösen konnte