FAHRBARE FILTER | Bewegliche Filter zum Schweißen, Lackieren und thermischen Abtrennen

Filter zum Absaugen von Staub und Schadstoffen aus Schweiß- und Lackierarbeiten

Tragbare Reiniger sind die ideale Lösung für die Entfernung von Staub, Schweißrauch, Gasen, Öldämpfen (und nicht) und Gerüchen, die unter bestimmten Bedingungen entstehen, wie z. B.:

  • geschlossene Umgebungen, die mit anderen Reinigungssystemen nur schwer erreichbar sind;
  • gelegentliche Bearbeitungen;
  • Durchschnittliche-niedrige Schadstoffemissionen

Tecnosida bietet seinen Kunden die Möglichkeit, zwischen standardisierten Modellen (siehe unten) zu wählen, aber auch kundenspezifische Filter zu entwerfen, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen (siehe unser Beispiel in der  Case History).

Fotogalerie

AER – KOMPAKTER TRAGBARER REINIGER

AER ist ein kleiner tragbarer Reiniger, der leicht transportiert und auch für spezifische und kontinuierliche Anwendungen eingesetzt werden kann. Er kann z.B. in Verbindung mit Drahtschweißmaschinen mit Brennern eingesetzt werden, die gleichzeitig mit dem Schweißprozess an der Quelle eingreifen.

Tragbarer Filter AER

Anwendungen des tragbaren Reinigers AER

Der AER-Reiniger kann zum Absaugen von Schweißrauch mit mittlerer bis niedriger Schadstoffkonzentration in geschlossenen Räumen oder in Umgebungen, die mit normalen Rauchgasreinigungssystemen schwer zugänglich sind, verwendet werden.

Bauliche Eigenschaften des tragbaren Reinigers AER

  • Struktur aus lackiertem Stahl, unempfindlich gegen unbeabsichtigte Stöße;
  • Geringes Gewicht: Dies erleichtert den Transport des Reinigers, durch einen praktischen Handgriff bzw. zusätzliche Räder;
  • Filterteil bestehend aus einem metallischen, funkenfreien Vorfilter, einem oder zwei vorbehandelten Papierfiltern (je nach Ausführung) und einem Aktivkohlefilter;
  • Einphasen Absaugvorrichtung, mit Bürstenmotor und Kontrollleuchten zur Betriebsanzeige
  • Schlauch, mit Absaugstutzen aus Kunststoff.

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

UNI – MOBILER REINIGER FÜR SCHWEIßRAUCH

Der UNI-Reiniger wurde entwickelt, um den Bediener vor Schweißrauch zu schützen, die Bewegungsfreiheit im Arbeitsbereich zu erhalten und die Installation von festen Absaugsystemen zu vermeiden. Der Austausch von mechanischen Filtern ist einfach und kostengünstig.

UNI ist die ideale Lösung zum Schutz des Personals und zur Einhaltung der geltenden Unfallschutzbestimmungen am Arbeitsplatz.

Anwendungen des beweglichen Reinigers UNI

UNI kann zum Absaugen und Filtern von Dämpfen bei gelegentlicher Verarbeitung, wie z.B. beim kontinuierlichen Draht- oder Elektrodenschweißen oder Punktschweißen, eingesetzt werden In diesen Bereichen kommt es zur Entwicklung mittlerer/niedriger Konzentrationen von Schadstoffen bzw. suspendierten Mikropartikeln.

Mobiler Reiniger UNI

Bauliche Eigenschaften des beweglichen Reinigers UNI

  • 3 Meter Gelenkarm mit einem Durchmesser von 160 mm, mit  Haube mit Klappe und drehbarem Gelenk.
  • Struktur aus pulverbeschichtetem Stahlblech, komplett mit Rädern, Griff und Ringschrauben zum Anheben;
  • elektrisches Bedienfeld, ausgestattet mit Warnleuchten zur Anzeige des Maschinenbetriebs und möglicher Filterverstopfung;
  • Hochleistungs-Zentrifugalventilator, der sich hinter der Filterstrecke in einem speziellen schallgedämmten Raum befindet;
  • Filtersektion, bestehend aus einer Reihe von Metall- und Acrylfiltern für die Endfiltration in der Klasse H12;
  • 10 kg Aktivkohle-Geruchsbeseitigungs-Nachfilter auf Anfrage.

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

ICAF – MOBILER PROFI-REINIGER

Anwendungen des beweglichen Reinigers ICAF

Die mobile Einheit ICAF ist dank ihrer hohen Filterfläche und ihrer Konstruktionsmerkmale die ideale Lösung für den professionellen Einsatz für:

  • Absaugung und Filtration von Schweißrauch;
  • gelegentliches tragbare Thermoschnitte;
  • die Adsorption von Stoffen in geringen Konzentrationen, die in den
  • unterschiedlichsten Anwendungen der Industrie und Chemie (Gas, nicht ölige Dämpfe, Gerüche…) entstehen.

Die Sicherheit des Bedieners wird durch die großen Filterflächen, die hohen Durchflussraten und die Menge, Qualität und Dauer der eingesetzten Aktivkohleabschnitte gewährleistet.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Reinigung der Umgebung: Nicht nur die durch die Verarbeitung verschmutzte Fläche wird gereinigt, sondern es entsteht auch ein Luftaustausch im Inneren des Ortes, der die vorhandene Verschmutzung weiter senkt.

Bauliche Eigenschaften des beweglichen Reinigers ICAF

Fahrbarer Filter ICAF
  • Selbsttragende Konstruktion aus pulverbeschichtetem Stahlblech, komplett mit Rädern und Griffen, in Größen und Gewichten, die Wendigkeit und Ergonomie gewährleisten;
  • Hochleistungs-Absauggruppe Dieses System ist mit einem Plug-Fan-System an die Struktur gekoppelt und zeichnet sich durch ein Zentrifugalrad mit geschweißten Rückschaufeln aus, das für den Transport sehr staubiger Luft geeignet ist und durch ein elektrogeschweißtes Sicherheitsnetz geschützt ist;
  • mehrstufige Filtersektionen (insgesamt 4 am Umfang der Anlage), die für den
    Einsatz und hohe Belastungen in verschiedenen Anwendungen ausgelegt sind. Jeder Abschnitt enthält 4 verschiedene Arten von Filtern, die in eine Batterie mit einer bestimmten Rolle eingesetzt werden und sich durch eine progressive, differenzierte Verstopfung auszeichnen. Dies ermöglicht einen hohen Wirkungsgrad und eine lange Lebensdauer. Die Aktivkohlefilter, die in Flachzellen mit Vibrationssystem eingesetzt werden, gewährleisten eine kontinuierliche Filtration über die gesamte Oberfläche. Die niedrige Kreuzungsgeschwindigkeit ermöglicht hohe Kontaktzeiten bei gleichbleibend hohen Leistungen;
  • Elektrische Steuer- und Bedieneinheit komplett mit Schutzart IP 65;
  • Gelenkarm  aus Aluminium, mit einem Durchmesser von 160 mm und einer Länge von 3/4 , oder einem Durchmesser von 200 mm und einer Länge von 3m. Der  Arm  ist komplett mit verstellbarer Abzugshaube aus lackiertem Stahl, einstellbarer Dämpferkalibrierung, Sicherheitsgitter gegen Eindringen und Griffbrücke mit hoher Manövrierfähigkeit.

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

ECART – TRAGBARE KARTUSCHENEINHEIT 2000/4000

Anwendung der tragbaren Kartuscheneinheit ECART

Das tragbare Gerät ECART kann verwendet werden zur Absaugung und Abscheidung von:

  • Dämpfe vom Schweißen oder vom tragbaren Plasmaschneiden;
  • Stäube  von Schleif-, Schnitt-, Polierarbeiten oder ähnlichen;
  • Mikrostäube  und sehr kleine Abfälle.

Bauliche Charakteristiken der tragbaren Kartuscheneinheit ECART

ECART-Filteranlagen werden mit Platten aus verzinktem Stahlblech erster Wahl hergestellt, die miteinander verschraubt sind. Diese Struktur ermöglicht es, das richtige Verhältnis zwischen Gewicht und Robustheit einzuhalten. Das Hauptmerkmal dieser Produkte ist ihre hohe Reinigungskapazität bei sehr geringem Platzbedarf und leichtem Zugang zu den Kartuschen. Je nach Schadstoffart können verschiedene Kartuschenfilter installiert werden. Alle Modelle können mit  Saugarmen  mit unterschiedlichem Durchmesser und Längen, oder mit Schläuchen mit unterschiedlichen Durchmessern, bis zu einer Länge von ungefähr 20m geliefert werden.

Beweglicher Kartuschenfilter

Möchten Sie weitere Informationen zu dem Thema?

HDCA 2.0 – REINIGER FÜR LACK-RETUSCHIERARBEITEN

HDCA 2.0 ist ein mobiles Absaug- und Filtersystem, speziell für alle Prozesse, die eine  Aktivkohlefiltration erfordern; es kann zur Filtration von Lacknebeln und Dämpfen aus katalytischen Prozessen eingesetzt werden. Es eignet sich auch besonders für kleine Arbeiten (“Retusche”) und Arbeiten in abgegrenzten Bereichen.

Anwendungen des Reinigers HDCA 2.0

HDCA 2.0 kann zum Absaugen und Filtern von Dämpfen bzw. Sprays verwendet werden, die beim Lackieren, Kleben oder Verharzen/Laminieren entstehen.

Vorteile des Reinigers HDCA 2.0

Portable cartridge filter
  • Kompakte Abmessungen für einfache Handhabung vor Ort;
  • Die örtliche Absaugung und Schadstoffsammlung erfolgt über ein flexibles Rohr mit einem Durchmesser von 200 mm und einer Länge von bis zu 20-30 Metern;
  • Effektive Filtration durch Polyester-Vorfilter, gefolgt von einem Aktivkohlesystem;
  • große Filterfläche, die es ermöglicht, ausreichende Überfahrgeschwindigkeiten und Kontaktzeiten zu erzielen. Mit diesen Parametern kann eine erwartete Adsorptionseffizienz von 95% erreicht werden.
  • Geräuscharmer Auswurf mit nur 75 dB
  • 220V – 50Hz Versorgung